Klaviersoirée für den Freundeskreis

Beschreibung

In der über fünfzigjährigen Geschichte des Wettbewerbs „Jugend musiziert" war Maximilian Lindinger 2014 der erste Sieger auf Bundesebene aus der Stadt Passau. Ihm wurde der erste Preis in der extrem schwierigen und hart umkämpften Kategorie „Klavier solo" zuerkannt. Der 1996 in Rotthalmünster geborene Lindinger wird seit seinem 8. Lebensjahr von Elmar Slama unterrichtet. Seit seinem Abitur am Auersperg-Gymnasium Freudenhain studierte er zunächst an der Bruckneruniversität Linz Komposition und seit Herbst 2016 Komposition für Film und Medien an der Hochschule für Musik in München.

Bei der Klaviersoirée, mit der sich das Stadttheater Passau traditionell bei der tatkräftigen Unterstützung seines Freundeskreises bedankt, die aber auch allen anderen interessierten Klassikfreunden offensteht, wird der junge Pianist eine Probe seines Könnens mit einigen Meisterwerken der Musikgeschichte von Barock bis Romantik geben. Auf dem Programm stehen zwei Sonaten von Ludwig van Beethoven (op. 109 und op. 110), Präludium und Fuge in E-Dur von Johann Sebastian Bach aus dem Wohltemperierten Klavier, die Sonate h-Moll von Domenico Scarlatti, das Scherzo Nr. 1 in h-Moll von Frédéric Chopin sowie drei Préludes von Sergei Rachmaninow.

 

Der Eintritt ist frei.

 

Mit Maximilian Lindinger (Klavier)