Salon Bravour

Beschreibung

Klassische Melodien zum Dahinschmelzen

Weihnachten ist vorbei und der Frühling lässt auf sich warten, doch während draußen noch klirrende Kälte herrscht, vertreibt das Ensemble „Salon Bravour" mit Musik die Winterdepression! Zauberhaft leichte Klänge sorgen kurz vorm Valentinstag für Herzenswärme und präsentieren die leichte Muse auf höchsten Niveau. Unter der künstlerischen Leitung von Jochen Jauernig, Solocellist der Niederbayerischen Philharmonie, der zusammen mit zwei Geigern (David Tumasov, Patrick Vida) und einem Pianisten (Hannes Ferrand) das Ensemble bildet, wird ein Programm geboten, das für jede Gefühlslage die passende Musik liefert: etwa der Kaiserwalzer von Johann Strauss, ein zünftiger Marsch von Paul Lincke (Folies Bergère), ein melancholischer Csárdás von Vittorio Monti, wunderbar verträumte Melodien von Fritz Kreisler und Robert Stolz für die Solovioline, das Largo aus Bachs Konzert für zwei Violinen oder das herrlich elegische Cello-Solo Der Schwan von Saint-Saëns bieten einen abwechslungsreichen Abend.

Komplettiert wird das Ensemble durch zwei herausragende Sängerinnen (Lea-ann Dunbar, Johanna Jauernig), die Tragisches und Komisches aus Oper und Operette darbieten (La Traviata, Der Barbier von Sevilla, Norma und Die Lustige Witwe). Moderiert wird das Konzert von Dramaturgin Swantje Schmidt-Bundschuh.

  

PROGRAMM

Paul Lincke Folies Bergère

C. M. Ziehrer Heut‘ spielt der Ziehrer (Potpourri)

Johannes Brahms Ungarischer Tanz

Gioachino Rossini Una voce poco fa aus Il barbiere di Siviglia

Jacques Offenbach Ouvertüre aus Orpheus in der Unterwelt

Giachino Rossini Assisa a un pie d'un salice Romanze aus Otello

Johann Sebastian Bach Largo aus dem Konzert für 2 Violinen d-moll BWV 1043

Vincenzo Bellini Casta diva aus Norma

Hans Schneider Gruß aus Wien (Potpourri)

Camille Saint-Saëns Der Schwan aus Der Karneval der Tiere

Vittorio Monti Csárdás

 

PAUSE

 

Johann Strauss Kaiserwalzer

Giuseppe Verdi La Traviata (Potpourri)

Giuseppe Verdi È strano! … Ah, fors’è lui che l’anima … Sempre libera aus La Traviata

Fritz Kreisler Liebesleid, Schön Rosmarin

Franz Lehár Vilja-Lied aus Die Lustige Witwe

Johann Strauss Leichtes Blut

Léo Delibes Blumenduett aus Lakmé

Jo Knümann Rumänisch

 

VORSTELLUNGSDAUER 2 Stunden 45 Minuten, eine Pause