Zurück zur Übersicht

Flávia Samper

Flávia Samper erhielt ihre Tanz-Ausbildung an der Carla Perotti-Ballett-Schule in ihrer Heimatstadt São Paulo/Brasilien. Ihr professionelles Debüt in Europa machte sie 2004 beim National Ballet of Ireland; hier war sie unter anderem in Der Nussknacker, Le Sacre du Printemps, Les Sylphides und Fairy Doll zu erleben. 2007 wechselte sie ins Ballettensemble des Pfalztheaters Kaiserslautern unter der künstlerischen Leitung von Stefano Giannetti, wo sie neben dem klassischen Repertoire auch in zahlreichen neoklassischen und modernen Kreationen auftrat. Zu ihren Rollen gehörten u.a. Klara in Der Nussknacker, Pimpinella in Pulcinella, Alice in Alice im Wunderland, sowie Solo-Partien in Carmina Burana, Liebesstürme und Schwanensee. 2012/2013 wechselte sie ins Ballett des Salzburger Landestheaters und tanzte hier unter der choreografischen Leitung von Peter Breuer in Marie Antoinette, Carmen, Bolero, Der Kuss und sie entwickelte die Rolle der Janis Joplin in Blues in Berg.

Weiterbildungsprogramme des renommierten Nederlands Dans Theater und der Batsheva Dance Company führten Flávia Samper auch nach Den Haag und Tel Aviv.

2014 etabliert sie sich in München als freie Tänzerin und hat seitdem mit Choreografen sowie Annett Göhre, Sergei Vanaev, Natalie Bury und Peter McCoy gearbeitet. Zudem machte sie eine Weiterbildung zur zertifizierten Pilates-Lehrerin nach der STOTT®-Methode.

Am Landestheater Niederbayern tanzte sie in der Spielzeit 2016/17 in der Oper Das schlaue Füchslein unter der Regie von Stafan Tilch.

 

Aktuelle Produktionen

Der Rosenkavalier

Komödie für Musik von Hugo von Hofmannsthal & Richard Strauss (Mohammed / Amor