Zurück zur Übersicht

Moritz Katzmair

Moritz Katzmair wuchs in Sinzing bei Regensburg auf. Nach seiner Ausbildung zum Schauspieler an der Adk Bayern Regensburg trat er von 2007 – 2010 sein erstes Festengagement am Landestheater Niederbayern an. Während der Ausbildung spielte er bereits am Stadttheater Ingolstadt, den Sommerfestspielen in Wunsiedel und am Landestheater Niederbayern.

Im Sommer 2008 absolvierte Katzmair die Sommerakademie für bairisches Volksschauspiel unter der Leitung von Michael Lerchenberg. Bei den Sommerfestspielen in Wunsiedel konnte man Moritz Katzmair im Sommer 2012 als autistischen Jungen Wast in Wast - Wohin? sehen. Dafür erhielt er den Nachwuchspreis der Luisenburg Festspiele. 2012 war er der Widersacher von Kommissar van Meuffels im Polizeiruf 110 – Schuld, wofür das Ensemble 2013 den "Deutschen Schauspielerpreis" erhielt. Seit 2010 ist Moritz Katzmair regelmäßig in Kino, sowie Film und Fernsehen zu sehen. So z. B. in den Kinofilmen Dampfnudelblues und Winterkartoffelknödel, mehrfach im Tatort und Polizeiruf 110, Sau Nummer vier, Paradies 505, Die Hebamme 2 u. v. a. Zuletzt stand Moritz Katzmair unter der Regie von Hollywood Regisseur Terrence Malick vor der Kamera.

Seit 2012 ist Katzmair Dozent für Schauspiel an der Adk Regensburg und wird 2017 am Theater an der Rott sein Regiedebüt geben.

 

Weitere Informationen unter

www.moritzkatzmair.de